Gärtnern im Rahmen

In diesem Gastartikel beschreibt uns Otmar Diez, wie er das Problem gelöst hat, als berufstätiger Mensch das Gärtnern nicht als Stress zu erleben, sondern als wundervolles Hobby, welches sich auch vom Zeitaufwand im Rahmen hält.

Gärtnern im Rahmen (1)

Gärtnern im Rahmen

Als berufstätiger Mensch verliert man schnell die Lust am Gärtnern, weil der Zeitaufwand oft nicht zu bewältigen ist.
Normale Gärten haben meist neben den Beeten Komposthaufen, Frühbeete, Hochbeete usw.
Diese Dinge benötigen viel Platz im Garten, Frühbeete werden nur einige Wochen im Jahr benötigt. Bei der Anlage von Hochbeeten wird oft nicht berücksichtigt, wie viel Erde man einfüllen muss, bis die Kiste endlich voll ist. Die am Boden liegenden Abfälle verrotten zwar, aber die Pflanzen in 80 cm Höhe haben weder etwas von der Verrottungswärme noch von der fruchtbaren Mulchschicht. Ein weiteres Problem ist die ständige nach unten rutschende Erde, die immer wieder nachgefüllt werden muss.

Nach einigen Jahren des Gärtnerns suchte ich nach einfacheren und effektiveren Möglichkeiten. Besondern wichtig war mir jeglicher Verzicht auf chemische Düngemittel.

 dio72264
Wochenendgärtnerglück

Hier möchte ich alle mir bekannten Vorteile des Gärtnerns im Rahmen aufzeigen:

  • Die Holzrahmen können überall schnell auf- und wieder abgebaut werden
  • Die Holzrahmen können in jeder beliebigen Größe selbst hergestellt werden
  • Die Holzrahmenbeete bringen eine Grundordnung in den Garten
  • Durch den Rahmen gibt es ein klare Abgrenzung zwischen den Wegen und den Beeten
  • Unkräuter können nicht mehr in die Beete wachsen
  • Schnecken können besser von den Beeten ferngehalten werden.
  • Durch die Möglichkeit des Stapelns können verschiedene Beetvariationen schnell geschaffen     werden: Anzuchtbeet, Frühbeet, normales Beet, Hochbeet in verschiedenen Höhen, Winterbeet, Pilzbeet
  • Nicht benötigte Rahmen können zusammen geklappt und zur Seite geräumt werden
  • Es entfällt die Anschaffung von speziellen Beetformen wie Hochbeet und Frühbeet
  • Das Absinken der Erde im Hochbeet stellt kein Problem mehr dar
  • Anbau von Gemüse nahezu das ganze Jahr, weil durch die Abdeckungen mit der Beetabdeckung eine Luftschicht entsteht und der Frost im Winter oder die Eisheiligen keinen Schaden anrichten kann
  • Holzrahmen können auch farblich gestaltet werden, wenn dies gewünscht wird
  • Die Kosten für die komplette Bestückung eines Gartens / 20 qm mit 9 Rahmen und 3 Abdeckungen sind oft nicht teurer als ein einziges Hochbeet
  • Alles organische Material wird zerschreddert oder per Rasenmäher zerkleinert und kann dann in den Rahmen als Mulch verwendet werden
  • kein Umgraben mehr
  • Holzrahmenbeete sind sehr gut geeignet um z.B. in Kindergärten oder Schulen kleine Beete anzulegen

Die Anlage eines Rahmengartens

Verpacktes Rahmenbeet
Verpacktes Rahmenbeet

Zunächst ebnet man den Boden mit einem Rechen. Anhand des Gartenplans werden die Rahmen nun im Garten aufgestellt. Die Rahmen, die auf dem Erdreich stehen, sollten möglichst im rechten Winkel stehen. Dies kann man ganz einfach feststellen, indem die Diagonalmaße gleich sind. Nach diesem Arbeitsschritt werden jetzt die Beete noch in die Waage gebracht. Hier kommt es nicht auf jeden Millimeter an. Jetzt kann man sich entscheiden, in welcher Version das Beet genutzt werden soll und kann entsprechend mit zusätzlichen Rahmen oder der Abdeckung „sein“ Beet in Sekundenschnelle bauen.

Einfache Montage
Einfache Montage

Normales Beet

Hier können sie nach dem Aufstellen und Ausrichten des Rahmens gleich mit dem Säen oder Pflanzen beginnen. Wenn der Boden sehr fest ist, sollten sie diesen mit einem Sauzahn oder Hacke lockern. Manchen sie sich keine Sorgen, wenn der Boden noch keine fein krümelige Struktur besitzt. Das ändert sich durch das Mulchen und sie werden erstaunt sein, wie schnell sich ihre Bodenstruktur ändert.

In die Waage bringen
In die Waage bringen
Abdeckung einhängen
Abdeckung einhängen

Wenn sie gegenwärtig Gartenabfälle oder Rasenschnitt haben, können sie diese mit dem Rasenmäher oder Schredder optimal zerkleinern und jetzt ihr Beet etwa 5 cm dick mulchen. Mit einem Pflanzholz können sie jetzt die Pflanzlöcher im richtigen Abstand stechen, die Pflanzen einbringen und leicht angießen. Falls sie in dieses Beet säen möchten, ist das auch kein Problem. Mit dem Stiel eines Gartengerätes ziehen sie einfach durch die Mulchschicht eine Saatreihe. Jetzt sind Saat oder Junpflanzen optimal versorgt. Mit diesem Aufbau beginnt nun sofort der Verottungsprozess im Beet und ihre Pflanzen kommen hier gut an die Wärme und Nährstoffe, weil sie direkt in die Mulchschicht gepflanzt wurden.

Geschreddertes Mulchmaterial im Rahmenbeet
Geschreddertes Mulchmaterial im Rahmenbeet

Saatbeet

Das Frühjahr ist die Zeit, in der wir unsere erste Saat für die Voranzucht für Salate, Kohlrabi oder frühe Kohlarten ausbringen. Hierzu legen sie rechtzeitig die Abdeckung über das Beet, damit sich der Boden tagsüber langsam erwärmen kann und nachts nicht mehr so schnell auskühlt.

Einfaches Übereinanderstecken der beiden Rahmen
Einfaches Übereinanderstecken der beiden Rahmen

Ab März beginnt nun die Aussaat in Reihen im Beet. Oft werden sie Samen zu dicht gesät, sodass man etwas ausdünnen muss. Je nach Wetter lüften sie das Frühbeet, damit der Luftaustausch gut funktioniert. Wenn die Jungpflanzen gut gewachsen sind, werden sie entweder pikiert und in einzelne Töpfe gesetzt oder die Pflanzen bei entsprechender Größe gleich an Ort und Stelle gepflanzt.

 dio74846
Leichtes Einfügen des zweiten Rahmens

Frühbeet

Fast nahtlos kann ein Saatbeet in ein Frühbeet übergehen. Hier werden die Pflanzen allerdings in den Abstand gepflanzt, in dem sie gut wachsen können. Wichtig ist ebenfalls die gute Durchlüftung. Das Frühbeet kann ebenfalls ab März in Gebrauch genommen werden. Wenn die Temperaturen unserem Gemüse nichts mehr anhaben können, werden die Abdeckungen abgenommen und zur Seite gestellt.

Rahmenbeet mit Abdeckung
So wird das Rahmenbeet zum Hochbeet mit Abdeckung gegen Kälte

Hochbeet

Die Vor- und Nachteile der Hochbeete habe ich bereits beschrieben.
Beim Rahmensystem bauen sie ihr Hochbeet in die Höhe, die sie gerade für richtig halten. Bei mir ist es so, dass ein Beet mit einem Normalbeet beginnt. Dann kommt nach und nach organisches Mulchmaterial in das Beet und somit wächst es langsam in die Höhe. Wenn sie aus bestimmten Gründen gleich in die Höhe bauen wollen, so stapeln sie die Rahmen übereinander und füllen mit guter Gartenerde auf. Die oberste Schicht sollte wieder als Mulchfläche dienen. Natürlich können sie auch beim Hochbeet wieder unseren Abdeckrahmen nutzen.

Die Rahmen und das Wärmeelement

Die Rahmen bestehen aus 22 mm heimisch Lärchenholz,  sind 150 + 100 + 20 cm und sind nun klappbar. Sie werden in 2 Teilen geliefert, d.h. sie müssen lediglich 2 Metallstifte in die Führungen der Scharniere stecken und mit einem Hammer leicht einschlagen. Die Rahmen haben nun ein Länge von 250 cm und sind leicht zu transportieren. Für Rahmen, die nicht benötigt werden, ist es sinnvoll diese trocken zu lagern. Somit kann die Haltbarkeit wesentlich verlängert werden. Generell können die Rahmen vor dem ersten Einsatz mit biologischen Holzschutzmitteln (Auro, Livos, Biofa ect.) eingelassen werden. Ein weiterer Schutz in den Rahmen könnten Noppenbahnen aus dem Baubereich sein. Diesen bestehen aus Kunststoff und passen nach meinen Vorstellungen nicht in einen Naturgarten und ich kann auch nicht sagen, inwieweit Substanzen in den Boden abgegeben werden.

Rahmenbeet mit Abdeckung
Hier liegt die Abdeckung als Kälteschutz auf, das Beet wird zum Frühbeet

 

Das Wärmeelement ist das Herzstück der Rahmensystemes.
Mit diesem Teil haben sie immer schnell die Möglichkeit für den notwendigen Schutz der Pflanzen zu sorgen. Im Frühjahr zur Pflanzenanzucht, als Frühbeet und auch im Herbst und Winter zum Schutz vor Frösten. Es ist superschnell aufgebaut und kann auch von jedermann transportiert werden. Die 10 mm Doppelsteckplatten decken die Holzkunstruktion ab, sodass für eine maximale Lebensdauer gesorgt wird. Diese Platten schützen ihre Pflanzen optimal vor Witterungseinflüssen und haben ein sehr gute Lichtverteilung auf die Pflanzen.

Die Rahmenbeete können sie entweder selber bauen oder derzeit hier kaufen:

Kloster Maria Bildhausen,97702 Münnerstadt, Tel: 09766 81-500

Mustergärten entstehen in Maria Bildhausen und Oberbach, Haus der Schwarzen Berge.

Rahmenelement 1,50 x 1,00 m mit Klappsystem / heimisches Lärchenholz

Ein Rahmenelement kostet 49 €
Der Abdeckrahmen 99 €

Herzliche Grüße,

Otmar Diez

http://naturschule-diez.de/

Wenn Dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn bitte!

Von Herzen

Astrid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verpasse nicht die Biogarten Tipps!

Trage Dich hier kostenfrei in meinen monatlichen Newsletter ein:

Bitte gib eine valide E-Mail Adresse an.
Please check the required field.
Etwas ist schief gegangen. Bitte prüfe Deine eingaben und versuche es erneut.
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!