Der Anbau von Geld in Deinem Garten

Dies ist die wahre Geschichte, wie ich es geschafft habe, Geld in meinem Garten anzubauen und zu ernten. Als Gartenbloggerin schreibe ich normalerweise Anbautipps für Gemüse. Über Geldanbau habe ich noch nie geschrieben. Das liegt daran, dass mir bisher das Werkzeug für einen erfolgreichen Anbau fehlte. Nun habe ich es gefunden.

Geldwachstum (1)

Als ich vor fast drei Jahren meine Webseite eröffnete, war ich voller Zuversicht, dass ich mit meinem Gartenblog langfristig auch Geld verdienen würde. Ich war der festen Überzeugung, dass jeder Mensch die Gesellschaft damit am besten bereichern kann, indem er seine tiefsten Herzenswünsche und Herzensgaben lebt und in das große Ganze einbringt.

Mich hat es schon immer zum Gärtnern getrieben, (jeder meiner Gartenartikel strahlt diese Leidenschaft aus) und so war ich voller Zuversicht, dass es mir in absehbarer Zeit gelingen würde, durch meinen Gartenblog ein ausreichendes Nebeneinkommen zu erschaffen. Ich war mir sicher, dass ich über meine solide, herzliche Kompetenz, locker verständlichen Schreibstil und eine ansprechende Webseite genügend Leser anziehen würde, denen ich großen Nutzen mit meiner Webseite liefern würde. Und die dazu beitragen würden, mich und diese Geschäftsidee zu unterstützen. Zu diesem Werdegang habe ich an früherer Stelle schon einmal einen Artikel geschrieben. Falls Du ihn in aller Ruhe einmal nachlesen möchtest, dann klicke auf den nachstehenden Link.

In eigener Sache: Leidenschaft und Geschäft

Ist diese Überzeugung und Geschäftsidee verwirklicht worden?

Nein, dem ist nicht so! Ich bin finanziell nicht so erfolgreich, wie ich es gern wäre. Wäre es ein x-beliebiger Job, hätte ich das Ganze schon längst hingeschmissen! Was ist hier schief gelaufen? Ist mein Blog nicht attraktiv genug? Das glaube ich nicht, wenn ich den vielen, begeisterten Mails glauben darf, die mich häufig erreichen. Mein Blog ist sehr beliebt, ich habe mittlerweile fast 2700 Leser in meiner Newsletterliste und auch meine Öffnungsrate ist mit mehr als 50% überdurchschnittlich hoch.

Es muss also andere Gründe dafür geben, warum ich mich zwar als äußerst beliebten Blog einstufen darf, aber leider finanziell nicht besonders erfolgreich damit war. Und ja, diese Gründe gibt es, bzw. gab es und daher schreibe ich diesen Artikel. Damit DU DICH darin wiedererkennen kannst, falls es Dir ähnlich ergeht.

Der unsichtbare Garten

Stell Dir vor, es gäbe einen geheimen Garten, wo Du alle Wünsche und Träume dieser Welt anbauen könntest. Geld, Gesundheit, erfüllte Beziehungen, was immer Du Dir wünscht.

Stell Dir nun weiterhin vor, Du wolltest Geld und Wohlstand anbauen. Du besorgst Dir Geldsaatgut, bereitest die Anbaufläche sorgfältig vor, säest das Saatgut aus und sorgst dafür, dass es regelmäßig gegossen wird. Kennst Du das auch, dass Du zwar  Möhren gesät hast, aber lauter Wildwuchs aufgeht? Wann kannst Du ein Vielfaches der Geldmenge ernten, die Du gesät hast?

Nie? Am Ende der Saison?

Bei mir hat es mit dem passenden Werkzeug drei Monate gedauert. Diesen geheimen Garten gibt es tatsächlich und er heißt im allgemeinen Sprachgebrauch ‘Unterbewusstsein‘.

Was genau wurde gesät?

Was wäre, wenn unser Erfolg bisher nur deshalb verhindert wurde, weil wir die Anbau Geheimnisse unseres unsichtbaren Gartens bisher noch nicht erkannt haben? Wenn in den tieferen Erdschichten schon vorher fremdes, unerwünschtes Saatgut lauern würde und jede Chance zur Keimung nutzt? Wenn wir selbst unsere eigene Saat immer wieder unbewusst aus dem Acker geholt haben  und so den natürlichen Wachstumsprozess zunichte machten? So ist es mir bisher ergangen, natürlich ohne dass ich dies wollte. Daher auch der eher mäßige Geschäftserfolg meines Gartenblogs.

Was verhindert die Keimung und das Wachstum?

Das Unbewusste übt einen riesigen Einfluss auf unser Leben aus, weil wir ständig davon gesteuert werden. Wir alle haben in unserer Kindheit nicht nur Gutes erlebt, sondern oft von Eltern, Verwandten, Lehrern, Autoritäten und dem Umfeld Glaubenssätze aufgenommen, die nicht förderlich sind, aber nun leider fest im Unterbewusstsein verankert sind. Sie sind die fremde Saat, die schon vor langer Zeit gestreut wurde, verborgen in den tieferen Schichten. Von dort üben sie ihren störenden Einfluss aus. Auch ich habe solche Glaubenssätze in meinem Inneren gehabt, die sehr hinderlich für einen gesunden Geldfluss waren. Viele dieser Glaubenssätze sind mir schon längst bewusst gewesen, einige kamen mir erst in den letzten 3 Monaten zu Bewusstsein.

Da waren z.B.:

  • Reiche Unternehmer verdienen ihr Geld auf Kosten der Armen 
  • Reiche beuten die Armen aus 
  • Die Kleinen müssen gegen die Großen zusammen halten 

Konnte ich mir mit solchen Glaubenssätzen erlauben reich zu werden? Auf ausbeuterische Kosten von Anderen?

Die geheimen Saboteure

Ich habe die Haupt Saboteure meines nur mäßig erfolgreichen Geldanbaus entdeckt und sorge nun täglich dafür, dass sie nicht mehr störend eingreifen können. Es sind die negativen Glaubenssätze in meinem Unterbewusstsein, die ich mit meinem neuen, kraftvollen Werkzeug unschädlich mache. Ich weiß nun, wie ich diese alten Glaubenssätze in meinem Unterbewusstsein verändern kann und wenn Du weiter liest, dann erfährst Du, wie gut es funktioniert hat.

Vor drei Monaten habe ich ein kostenloses Webinar im Internet angeschaut, dass mir dies glasklar verdeutlichte. Ich hatte mich schon lange Zeit damit beschäftigt und ahnte die Zusammenhänge, mir fehlte allerdings ein Werkzeug, um erfolgreich damit arbeiten zu können. Dort habe ich dieses Werkzeug  gefunden und bin begeistert darüber, wie gut es funktioniert.

Wenn Du jetzt denkst, nun hat Astrid aber ganz klar den Verstand verloren, dann gebe ich Dir sogar teilweise Recht. 🙂  Allerdings empfinde ich es als Glück für mich, dass ich meinen konditionierten Verstand verloren habe und dafür meine Freiheit gefunden habe.

Nicht alle meine Leser stehen diesem Gedankengut nahe. Aber es wird manche unter Euch geben, die auf der Suche nach ihren Saboteuren sind, und für diese ist mein Artikel gedacht. Es sind die geheimen Saboteure, die immer wieder verhindern, dass z.B. Beziehungen harmonisch verlaufen, Gesundheit leichter erlangt wird und dass Träume sich verwirklichen können.

Meine erste Geldernte

Wusstest Du, dass die Engländer anstatt ‘Geld verdienen’ in ihrem Sprachgebrauch ‘Geld ernten’ (to earn money) pflegen? Diese sprachliche Feinheit trifft es genau!

Vor einer Woche war es soweit. Erntezeit! Genau wie auf dem Beitragsbild tauchten die Scheine plötzlich fast alle gleichzeitig auf und ich holte dankbar jubelnd die erste üppige Ernte ein. Aus drei verschiedenen Business Quellen flossen mir plötzlich fast 1000 € mehr als sonst zu. Ich hatte die Störquellen unschädlich gemacht und dadurch war es mir mit positiven Glaubenssätzen möglich, neue Chancen und Möglichkeiten im Geschäftlichen wahrzunehmen, die mir vorher verborgen geblieben wären. Oder die ich nicht für möglich gehalten hätte.

Das hat Konsequenzen für mich

Was mich am meisten begeistert:

Wenn ich das geschafft habe, dann schaffst Du das auch, wenn dies Dein Wunsch ist! Das Wunderbare ist, dass diese Wirkungsweise ja nicht nur auf den Bereich Geld zutrifft, sondern auch auf Themen wie Gesundheit, Beziehungen, Ängste und noch einiges mehr.

Weil ich die Wirkungen selbst so deutlich erst im Inneren, dann auch äußerlich sichtbar in meinem Leben spüren konnte, habe ich beschlossen, beim Anbieter des Webinars eine kostenlose Ausbildung zu machen, damit ich den Nutzen besser weitergeben kann. Dieser Artikel hier ist der Anfang meines Wunsches, möglichst viele Leser über das Webinar zu informieren. Jeder kann dort erfahren, wie er an den Stellen, wo er sich seit Jahren im Kreis dreht und nicht vorwärts kommt, ein mächtiges Werkzeug einsetzen kann. Und ja, ich kann mit dieser Empfehlung auch Geld verdienen! Hättest Du ein Problem damit, wenn Deine dringlichste Sorge oder größte Schwierigkeit durch meinen Tipp beseitigt würde und ich dafür eine Provision bekäme?

Das alles möchte ich neben meinem bisherigen Gartenblog machen und bin ganz erfüllt davon. Wenn Dich die Thematik interessiert, dann melde Dich zum kostenlosen Webinar an.

Falls Du einen Kommentar dazu für mich hast, dann bitte ich Dich, dies nicht per Mail zu tun, sondern direkt hier unter dem Artikel, damit dieser Austausch öffentlich stattfinden kann. Ich möchte daran auch ablesen, wie viel Interesse bei meinen Lesern an dieser zusätzlichen Thematik besteht. Sollte genügend Interesse bestehen, dann werde ich vielleicht immer mal wieder zu solchen Themen in einer Neben Rubrik etwas schreiben.

Wenn Dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn bitte!

Von Herzen

Astrid

39 Kommentare

  • Ich fand deine Artikel im Gartenbereich immer informativ, gut geschrieben und hilfreich. Diesen Geldpost allerdings finde ich sehr befremdlich. Das riecht nach Pyramidenschema und unseriös.
    Leider werde ich mich von deiner Liste verabschieden.
    Ein Sachbuch oder DVDs wären ein besserer Weg gewesen, Geld zu verdienen .

    Deinem Gartenbau alles Gute.

    Antworten
    • Liebe Katja,
      danke für Deinen ehrlichen Kommentar. Es gibt auf meiner Seite einen Online-Kurs und ein Sachbuch zu kaufen, darüber hinaus auch Produkte mit Effektiven Mikroorganismen.
      Auch ich wünsche Dir alles Liebe für Dein Leben,
      Astrid

      Antworten
  • Astrid, das klingt interessant!!!
    Ich werde es auch versuchen und an dem Seminar teilnehmen.

    Antworten
    • Hallo Klara,
      es freut mich, dass Du den Tipp interessant findest. Melde Dich gerne mal nach dem Webinar und schreibe, ob es Dich weiter gebracht hat. Viel Erfolg dabei!
      Liebe Grüße,
      Astrid

      Antworten
  • Meine “Konditionierung” begann mit dem Glauben an Jesus Christus, der für meine Sünden gestorben ist und dem ich mein Leben anvertraut habe. Er hat mir gezeigt, dass ich ein wertvoller von Gott geliebter Mensch bin und hat mich so neu gemacht und verändert. Das ist besser als alles Geld der Welt: Gerettet sein und Jesus nachfolgen! Das ändert mein Denken über mich selbst und die Welt! Und auch manches Negative aus der Kindheit !

    Antworten
    • Liebe Irene,
      Ich finde es sehr schön, dass Du Dich für einen wertvollen, von Gott geliebten Menschen hälst und dies fühlen kannst. Wenn Dir Dein christlicher Glaube dazu verholfen hat, ist dieser Glaube sehr, sehr wertvoll einzustufen. Nicht immer gelingt dies, umso schöner finde ich es, dass Du in Deinem Inneren die Selbstliebe fühlst. Das ist in der Tat ein kostbares Gut.
      Liebe Grüße,
      Astrid

      Antworten
  • Ich kenne dieses Werkzeug und schließe mich Deiner Empfehlung gern an. Es ist ein tolles Tool, an seinen negativen Glaubenssätzen, die einen so starken Einfluß auf Wohlbefinden, Gesundheit, Beziehungen, Wohlstand … haben, zu arbeiten und diese umzuwandeln in positive Glaubenssätze. Mögen viele Leser es selbst probieren und damit zu stabilerer Gesundheit, angemessenem Wohlstand, glücklichen Beziehungen und Selbstzufriedenheit kommen. Mir hat es sehr geholfen.

    Antworten
    • Liebe Birgit,
      Wie schön, dieses Feedback von Dir hier zu lesen. Ich danke Dir sehr für Deinen Kommentar. Jeder kann sich ja leicht selbst ein Bild davon machen. Die positiven Glaubenssätze bewirken so viel Gutes, wenn sie fest und gut verwurzelt sind.
      Ganz liebe Grüße,
      Astrid

      Antworten
  • Liebe Astrid,
    Es freut mich, dass Du ein Medium gefunden hast, um Zugang zu Deinem Unterbewusstsein zu bekommen und dort die negativen Glaubenssätze ( zumindest einen ersten Teil davon) eliminieren konntest. Hier gehört wohl parallel das Thema „Selbstliebe/Selbstvertrauen o.ä.“ dazu, zu dem sich ebenfalls viele Coaches berufen fühlen.
    Ich habe schon viel zum Thema Glaubenssätze gehört und ebenfalls mal ein kostenfreies Webinar gemacht, das aber eigentlich den Sinn hatte, etwas zu verkaufen. Wie war das bei Dir – musstest / konntest Du im Anschluss irgendetwas erwerben oder buchen und wenn ja, lässt Du uns daran auch teilhaben?
    Da auch ich mir des Öfteren im Weg stehe und Du diese gute Erfahrung gemacht hast, möchte ich es gerne noch einmal probieren- d.h. ich werde mich zu dem Webinar anmelden.
    Abschließend möchte ich mich ganz herzlich bei Dir für diesen Artikel bedanken und die damit verbundene Offenheit.
    Und ich bitte Dich darum, auch zu solchen Themen zu berichten und sage jetzt schon: Danke!
    Herzliche Grüße
    Ulrike

    Antworten
    • Hallo Ulrike, Hallo Astrid,
      ich hab mir diesen Herrn auch vor ein paar Monaten angesehen. Für mich kam da nichts authentisches rüber, ganz im Gegenteil, ich hatte ein sehr mulmiges Gefühl bei ihm.
      Und ja, zum guten Schluss durfte man sich dann, ich weiß nicht mehr, glaub ne Cd oder so kaufen, auf der die Glaubenssätze zu hören sind. Von ihm selbst kamen keine hilfreichen Tips, ne halbe Stunde nur Gerede einem das schmackhaft zu machen…
      Fand ich nicht schön. Wenn ich wirklich davon überzeugt bin fließt alles wenn ich andere Menschen unterstütze auch ohne dass ich ihnen das Geld aus der Tasche ziehe. Scheint er also nicht!?

      Antworten
      • Hallo Regina,
        das ist interessant, wie unterschiedlich wir Menschen auf etwas reagieren. Für Dich kam er nicht authentisch rüber, für mich hingegen sehr. Mehr als 2000 Webinarteilnehmer haben seine Ausführungen mit 4-5 Sternen bewertet, es ist wirklich sehr individuell, was wir empfinden. Aus meiner eigenen, im Artikel geschilderten Gartenblog Erfahrung kann ich Dir antworten, dass auch wenn man andere Menschen mit aller Kraft von Herzen unterstüzt, Geld nicht zwangsläufig automatisch zu einem fließt. Würde das dann in meinem Fall auch für Dich bedeuten, dass ich nicht wirklich überzeugt vom Biogärtnern bin?
        Liebe Grüße,
        Astrid

        Antworten
      • Hallo Regina,
        auch ich kenne das besagte Webinar und muss sagen, die wertvollen Informationen, die dort völlig kostenfrei weitergegeben werden, haben mich enorm weitergebracht. Woanders zahlt man alleine für dieses Wissen sehr viel Geld. Ich fand den Herrn auch sehr authentisch und finde es gar nicht befremdlich, nach so viel gratis Mehrwert, dann auch ein Kaufangebot zu bekommen- ich muss ja nicht kaufen!

        Antworten
    • Liebe Ulrike,
      schön, dass Du Dich mitfreuen kannst. Du sprichst mit dem Thema ‘Selbstliebe’ etwas sehr Wichtiges an, was in alle Lebensbereiche hineinspielt, nicht nur ins Thema Geld. Wahre innere Selbstliebe hat nichts mit Egoismus zu tun, im Gegenteil, wenn wir uns selbst wirklich lieben, dann lieben wir auch unsere Mitmenschen. Dann fühlen wir uns auch so wertvoll, dass wir leicht die Gaben des Lebens annehmen können, sei es nun Geld, Freundschaft, Lebensfreude, auch Gesundheit reagiert auf diese Selbstliebe.
      Du fragst, ob man nach dem Webinar etwas erwerben kann: Ja, wie ich auch schon in meiner Anwort auf Annettes Kommentar schrieb, am Ende des Webinars besteht die Möglichkeit, dieses Werkzeug zu kaufen. Jeder merkt ganz genau, ob dies etwas für ihn sein kann oder nicht. Was gibt es schon zu verlieren, außer einer Stunde Zeit für das Webinar? Dagegen steht der enorme Nutzen, über den ich dann gerne in einem folgenden Artikel etwas mit einfließen lassen kann.
      Danke, dass Du meine Offentheit wertschätzt, sie war mir an dieser Stelle Euch Lesern gegenüber sehr wichtig, es ist ja auch bei mir ein fließender Bewusstseinsprozess, über den ich hier mit seinen Auswirkungen berichte.
      Ganz herzliche Grüße,
      Astrid

      Antworten
  • Das klingt für mich gerade sehr interessant. Über verschiedene Zusatzausbildungen (v.a. Focusing) kenne ich schon einige innere Kritiker und Saboteure. Und konnte daurch auch schon etwas für mich verbessern. Gerade das Geldthema ist jetzt spannend für mich und ich werde das gerne lesen! Vielen Dank 🙏.

    Antworten
    • Liebe Mila,
      habe vielen Dank für Dein Feedback. Gerade das Geldthema hat viel mit Selbstliebe zu tun und Selbstwertschätzung, aber das hast Du ja bestimmt auch schon für Dich herausgefunden. Ich freue mich über Dein Interesse.
      Ganz liebe Grüße,
      Astrid

      Antworten
  • Liebe Astrid,
    das klingt mir zu nebulös. Ich bin ein Freund der klaren Worte, doch hier ist überhaupt nicht klar, was der Inhalt des Webinars sein wird. Das spricht mich nicht an, da manchmal hinter solchen Dingen seltsame Geschäftsgebaren stehen.
    Das Thema selbst, alte Glaubenssätze positiv zu verändern, ist für mich ein sehr gutes und wichtiges Thema. Damit habe ich mich immer wieder beschäftigt, und glaube, daß dies einer der wenigen Wege ist, wirklich etwas Grundlegendes im eigenen Handeln und Leben verändern zu können.

    Viele Grüße, Annette

    Antworten
    • Hallo liebe Annette,
      ich danke Dir, dass Du Dir die Zeit für diese Zeilen genommen hast. Ich möchte dem Webinar nicht vorgreifen, nur so viel sei gesagt, dass man natürlich auch ein Lösungswerkzeug für die eingefahrene Situation im Unterbewusstsein vorgestellt bekommt. Das ist ja gerade das Ermutigende: Es gibt ein Werkzeug, mit dem die alten Muster langsam gelöscht werden können.
      Ganz liebe Grüße,
      Astrid

      Antworten
  • Liebe Astrid,
    das klingt sehr interessant, das werde ich versuchen.
    Gerade der Garten zeigt uns diese Zusammenhänge im Großen wie im Kleinen – alles ist mit allem verbunden und alles ist Energie! Geld auch.
    Mach bitte weiter mit solchen Themen.

    Alles Liebe, Sonja!

    Antworten
    • Liebe Sonja,
      das freut mich, wenn Du es versuchen willst. Ich sehe es auch so: Alles ist eins. Danke für Dein Feedback!
      Ganz liebe Grüße,
      Astrid

      Antworten
  • Liebe Astrid,
    da ich das Webinar von dir schon vor einiger Zeit empfohlen bekam und mittlerweile auch begeisterte Nutzerin des Werkzeugs bin, möchte ich hier die Gelegenheit nutzen, dir nochmals zu danken! Es hat sich in den wenigen Wochen schon so vieles zum Positiven gewendet und ich spüre, das war erst der Anfang! Ich finde es toll, dass du den Mut hattest zu diesem Artikel, damit so viele Menschen wie möglich davon erfahren!

    Antworten
    • Liebe Heinke,
      es tut sehr gut, diese Zeilen zu lesen, ich danke Dir von Herzen für Deinen Kommentar. Es ist mir nicht leicht gefallen, diesen Artikel zu schreiben, aber es drängte mich dazu. Umso mehr freut es mich jetzt, diese Worte der Bestätigung zu lesen. Der Nutzen ist enorm, dafür lohnte es sich, meine Angst zu überwinden. Auch ich spüre, dass es erst der Anfang bei mir ist und damit meine ich nicht nur die Verbesserung im Bereich Geld. Es ist nun für viele Menschen an der Zeit, im Inneren die Vergangenheit loszulassen und damit auch im Außen neue Erfahrungen zu machen.
      Ich grüße Dich von Herzen,
      Astrid

      Antworten
  • Liebe Astrid,
    da ich ein neugieriger Mensch bin und offen, dazu zu lernen, werde ich mich da mal anmelden und mir meine eigene Meinung dazu bilden. Die Gartenarbeit hilft mir immer, in meine Mitte zu finden, und was das Geld anbelangt, wünsche ich mir auch mehr Geldfluss.
    Liebe Grüße
    Heidemaria

    Antworten
    • Liebe Heidemaria,
      das halte ich für eine vernünftige Entscheidung, es gibt ja nichts zu verlieren und Du kannst Dir selbst ein Bild machen. Geldfluss können wohl noch ein paar mehr Menschen gut gebrauchen. 😉
      Liebe Grüße,
      Astrid

      Antworten
  • Liebe Astrid,
    jetzt habe ich mal geschaut, wer dahinter steckt: Andreas B. habe ich mir schon öfter angehört und finde ihn super! Also danke für deine Tipps und deinen ausführlichen Bericht, wie man “Geld anpflanzen” kann.
    Liebe Grüße
    Heidemaria

    Antworten
    • Liebe Heidemaria,
      es freut mich, wenn meine Tipps auf offenen Boden fallen, dann keimen sie schneller! 🙂
      Herzlichst,
      Astrid

      Antworten
  • Hallo Astrid,
    Super! Natürlich sind unsere Gedanken Energie, die in unserem Leben wirkt. Wir tun das nicht nur mit unseren Gedanken, sondern zuallererst mit unserer Sprache, die auf die Gedanken wirkt. Und unsere Gedanken werden logischerweise von diversen Glaubenssätzen beeinflusst oder saogar kreiert. Wir haben alle einen ganzen Rucksack voller Glaubenssätze und Verhaltensregeln mitbekommen. Es sind nicht alle per se schlecht. Viele jedoch sollten wir überprüfen.
    Ich empfehle die Bücher oder Website von Roswitha von Scheurl-Defersdorf, die zusätzlich zu den Gedanken unsere alltägliche Sprache untersucht – echt prima und eine gute Ergänzung!

    Weiter so!
    Herzliche Grüße
    Alexandra

    Antworten
    • Hallo liebe Alexandra,
      ich kann nur jedes Wort von Dir unterschreiben. Da mich Sprache schon immer interessiert hat, bin ich auch schon auf Frau Scheurl-Defersdort gestoßen. Sie hat sehr viel zu sagen und es sind sehr lesenswerte Bücher, da bin ich ganz Deiner Meinung.
      Danke für diesen Tipp!
      Ganz liebe Grüße,
      Astrid

      Antworten
  • Hallo Astrid,
    ich arbeite seit ca 2 Wochen mit dem von Dir empfohlenen Werkzeug und ich merke, dass es mir gut tut, ich fühle mich kraftvoller, stabiler, freudiger. Was noch kommt?…. Nach wie vor gefällt mir diese Art von Andreas B. etwas zu verkaufen gar nicht…. das verstehe ich , wenn Leute da eine Abneigung verspüren! Ich finde, er bräuchte dieses tolle Tool nicht auf solch eine Weise anpreisen…
    Was mir aufgegangen ist: Wir haben sooo viele Jahre durch Eltern, Lehrer, Kirche, Medien… bestimmte (Glaubens-)Sätze zu hören bekommen, inzwischen tausendfach…. Da möchte ich gerne bewusst Positives entgegensetzen. Ja, es ist Zeit das Alte, oft Ungute, hinter uns zu lassen und unser neues Leben zu gestalten. Ich bin neugierig was mir noch möglich ist!
    Lieber Gruß und Danke!
    Jael

    Antworten
    • Liebe Jael,
      Du ahnst gar nicht, wie froh mich besonders Dein Kommentar macht, wusste ich doch schon durch unser Gespräch, wie zwiespältig Du der ‘Marketing-Art’ von Andreas B. gegenüber stehst. Umso mehr danke ich Dir für Dein Vertrauen in mich, danke Dir dafür, dass Du Dich für den Kauf entschieden hast. Jetzt hier zu lesen, wie gut es Dir schon nach 2 Wochen tut, macht mich daher besonders happy, weil ich nun weiß, dass Du nicht enttäuscht bist. Es wäre auch eine Enttäuschung über mich gewesen und davor habe ich besonders am Anfang meiner Tätigkeit des Weitergebens immer etwas Angst gehabt. Wird es bei jedem so gut wirken wie bei mir, war immer meine Frage? Inzwischen hat sich das gelegt, einmal durch mein eigenes, ganz klares Erleben, aber auch durch immer mehr positives Feedback. Wir haben hier etwas in der Hand, was uns nach so vielen Jahren des ‘Wollens-und-nicht-Könnens‘ endlich zur Hilfe kommt. Daher stimme ich Dir von Herzen bei: Ja, es ist an der Zeit, das Alte hinter uns zu lassen. Ich bin auch neugierig, was noch alles bei jedem möglich ist, der diese Chance ergreift.
      Dir und Deiner gesamten Familie wünsche ich von ganzem Herzen beste Ergebnisse.
      Astrid

      Antworten
  • Schade, 😞 war ganz begeistert von der Website. Das sieht aber ganz nach Werbung für dieses für mich undurchsichtige Seminar aus. Ich werde solche Artikel in Zukunft nicht mehr lesen. Einfach nur enttäuschend. Ganz liebe Grüße Andrea

    Antworten
  • Die wahre Erfüllung, Befriedigung und Genugtuung erfährt man doch erst, wenn ein Samenkorn, egal welcher Pflanze, einmal gesät wurde, aufgeht und zu einer Pflanze heranwächst, um zu bestehen und ihren Zweck zu erfüllen…Es gibt durchaus hilfreiche Literatur dazu, der Rest besteht aus genauester Beobachtung und Erfahrung im Laufe der Zeit. Dazu braucht es keinerlei ‘seltsame’ Webinare.
    In unseren Bereichen ist dies eigentlich sehr gut zu bewerkstelligen, lebt man aber fast direkt am Meer mit all der Salzluft, heftigen Wind und brennender Sonne, wird die Herausforderung wesentlich höher. Das sind in meinen Augen die besten Seminare um zu lernen mit der geballten Natur zu leben…Gerne lade ich dazu Menschen ein, in diesem Bereich Erfahrungen zu sammeln…und zusammen gärtnerisch zu gestalten…

    Antworten
    • Hallo Curd,
      für einen richtigen Garten braucht man gutes Gärtnerwissen und viel liebevolles Interesse und Wertschätzung der natürlichen Zusammenhänge. Für unseren inneren Garten braucht man das Wissen der inneren Gesetzmäßigkeiten, weil auch dort nur das geerntet werden kann, was auch vorher liebevoll gesät und gepflegt wurde. Webinare können da sehr hilfreich sein, sich das nötige Wissen anzueignen. 😉
      Nichts spricht dagegen, in beiden Gärten ständig neue, natürliche Zusammenhänge kennenzulernen, damit überall Wachstum und Fülle entstehen kann, alles nach dem großen Vorbild der Natur! In Deiner Umgebung sind sicherlich ganz andere Herausforderungen zu meistern.
      Liebe Grüße,
      Astrid

      Antworten
  • Liebe Astrid,
    herzlichen Dank für deinen ehrlichen und ausführlichen Bericht über die Möglichkeit der Aussaat unseres Wohlstandes. Ich denke da genauso wie du und stehe voll dahinter.
    Ich kenne Andreas B seit kurzem und arbeite täglich damit. Ich kann nur sagen, dass es mir sehr, sehr gut tut und dass ich voll dahinter stehe und es jedem Menschen wärmstens empfehlen kann. Ich verstehe natürlich auch die Skepsis, die manche Menschen erstmal haben, bin aber überzeugt, wer die Produkte mit ein wenig Neutralität ausprobiert, deren positive Wirkung erfährt, wird seine Meinung dazu schnell revidieren. Ich wünsche dir von Herzen weiterhin viel Erfolg mit der Aussaat Deines Wohlstandes.
    Alles Liebe für Dich und herzliche Grüße
    Helga

    Antworten
    • Liebe Helga,
      vielen Dank für Dein Feedback, es freut mich sehr, dass Du auch so deutlich die positive Wirkung verspürst. Wir Menschen können uns häufig gar nicht vorstellen, dass es so eine Riesen Chance für uns überhaupt gibt, daher der nachvollziebare Zweifel an der Wirkung des Ganzen. Ich danke Dir außerdem für die guten Wünsche bzgl. meines Wohlstandes und gebe diese von Herzen auch an Dich!
      Liebe Grüße,
      Astrid

      Antworten
  • Liebe Astrid,

    erst einmal herzlichen Dank für diesen wunderbaren und inspirierenden Artikel. Ich hatte mir das Webinar, von dem du hier sprichst, bereits im Oktober 2017 angesehen und war ebenfalls sehr begeistert. Ein absolut geniales Wissen und die leichte Anwendbarkeit hatten mich von Anfang an tief beeindruckt. Das Universal-Werkzeug wende ich seitdem mit großer Begeisterung an und kann es ebenfalls jedem nur vom Herzen empfehlen, der sich auf seiner Reise zum persönlichen Wachstum bereits befindet oder diese ab heute starten möchte.

    Über weitere Artikel zu dieser Thematik würde ich mich persönlich sehr freuen.

    Liebe Grüße aus Harsefeld, Jörg.

    Antworten
    • Lieber Jörg,
      ich danke Dir sehr für diese Zeilen, besonders auch, weil Du schon einige Monate vor mir das Werkzeug kennengelernt hast. Dann verfügst Du ja doch über einige Erfahrungen mehr als ich. Umso schöner ist es zu lesen, dass Du immer noch so begeistert davon bist und es genau wie ich so gerne weiter empfehlen kannst.
      Weitere Artikel bewegen mich schon innerlich, sicherlich drängt es bald wieder aus meiner Fingern zur Tastatur. Es gibt noch so viel spannendes darüber zu berichten.
      Ganz liebe Grüße,
      Astrid

      Antworten
  • Liebe Astrid
    Ich hatte schon vor einiger Zeit von Dir den Tipp für das Webinar bekommen. Daraufhin habe ich mir den ersten Teil des Webinars angesehen und war gar nicht überzeugt. Das heißt, inhaltlich fand ich es schon überzeugend, aber die etwas reißerische Gestaltung der Website und auch die Art des Webinar-Leiters wirkten auf mich nicht vertrauenerweckend.
    Aber da die Empfehlung von Dir, liebe Astrid, kam und ich von Dir noch nie enttäuscht oder verschaukelt worden bin, entschloss ich mich, noch ein wenig mehr zu erfahren und habe das Webinar weiterverfolgt. Und als ich dann – als Zugabe zum Webinar – als Kostprobe eine Audio-Datei erhielt, habe ich auch diese ausprobiert; immerhin war sie gratis.
    Und ich muss sagen: Ich bin sehr froh, das ich diese Sache trotz meiner Vorbehalte „durchgezogen“ habe.
    Seit einiger Zeit schon höre ich diese Audio-Datei und auch andere täglich an, auch mehr als einmal – und ich fühle mich sehr gut damit. Es tut mir gut, mir diese Zeit für mich zu nehmen. Die Beats bewirken bei mir, dass ich entspannter und auch irgendwie zuversichtlicher durch meinen Alltag komme. Schon nach diesen wenigen Wochen fühle ich, dass ich mehr Energie und Kraft zur Verfügung habe und ich werde sicher noch viel in dieser Richtung weitermachen, um die schädlichen Glaubenssätze nach und nach zu ändern. Danke, liebe Astrid.

    Antworten
    • Liebe Elena,
      es freut mich total, dass Dir diese Audio-Dateien so gut tun, gerade Dir wünschte ich damals mit meinem Tipp aus tiefstem Herzen eine Besserung der Gesamtstimmungslage. Umso mehr freut es mich nun, dies hier schwarz auf weiß zu lesen. Ich danke Dir auch für Dein Vertrauen, welches Du in mich gelegt hast, das weiß ich sehr zu schätzen.
      Ich kann nur jedem Zweifelnden empfehlen, sich selbst ein Bild zu machen und vielleicht auch wie Du es schreibst, einmal die Gratis-Kostprobe im Webinar auf sich wirken zu lassen.
      Was die schädlichen Glaubenssätze anbelangt, die Du erwähnst, so bin ich mir ganz sicher, dass diese durch die regelmäßige Anwendung nach und nach aufweichen werden und etwas besserem Platz machen. Ich spüre das ja selbst bei mir so deutlich. Die innere Bewegung ist sehr stark.
      Alles Liebe für Dich,
      Astrid

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verpasse nicht die Biogarten Tipps!

Trage Dich hier kostenfrei in meinen monatlichen Newsletter ein:

Bitte gib eine valide E-Mail Adresse an.
Please check the required field.
Etwas ist schief gegangen. Bitte prüfe Deine eingaben und versuche es erneut.